Oberschule Pieschen *** Gemeinschaftsschule

Schule mit besonderem pädagogischem Profil *** Mittelschule

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Aquamundi 2019

Siebtklässler im Austausch und bei gemeinsamer Arbeit mit tschechischen Schülern

Leon Förster aus unserer 7a berichtet. Eine Woche später ist die 7b unterwegs und kann hier schon mal mit Vorfreude schauen.

Am Dienstag trafen wir uns 7.30 Uhr vor der Schule. Ein Bus brachte uns in die tschechische Stadt Teplice. Dort besuchten wir eine Schule. Tschechische Schüler begrüßten uns und zeigten uns ihre Schule, die ziemlich groß war. Anschließend fand eine Vorstellungsrunde statt. Die tschechischen Namen waren gar nicht so einfach auszusprechen. Die Schule hatte sogar eine kleine Kapelle. Da wurde von uns ein Foto gemacht.

Danach wurden wir mit den tschechischen Schülern in zwei Gruppen eingeteilt. Meine Gruppe ging zu einer Mathe- und Biologielehrerin. Sie zeigte uns Möglichkeiten, wie man Wasser reinigt. Dafür nahm sie eine Tablette, die Chlor enthielt. Die wurde im Wasser aufgelöst. Dadurch war dann das Wasser desinfiziert. Die zweite Möglichkeit war UV-Licht. Das UV-Licht ist so stark, dass es Bakterien und Viren im Wasser abtötet. Die dritte Variante war, das Wasser zu filtern. Dafür hatte sie einen speziellen Filter. Solche Filter gibt es auch für den Wasserhahn zu Hause. Sie zeigte uns noch ein paar andere Experimente. Damit wir alles verstanden, übersetzte eine Dolmetscherin.

Danach hatten wir ganz schön Hunger. Es gab Knödel, Gulasch und Rotkraut. Das ist ein typisches tschechisches Gericht und war echt lecker.

Nach der Mittagspause ging meine Gruppe zu einer Kunstlehrerin. Wir malten alle eine Bild, was mit Wasser zu tun hat. Danach war der Tag schon vorbei und wir fuhren nach Hause. Für uns war es ein schöner Tag mit vielen Informationen zum Thema Wasserreingung. Interessant war es auch mal eine tschechische Schule zu sehen und ein paar Schüler und Lehrer kennen zulernen. Die tschechische Sprache klingt echt lustig.

Auch Aaron berichtet vom Projekttag:

Am Dienstag den 2. Projekttag, waren wir nach Teplice mit einen Bus gefahren. Wir haben dort mit den tschechischen Schülern zusammen Kennlernspiele gemacht. Nach ungefähr einer dreiviertel Stunde haben wir Frühstück gegessen. Nach dem Frühstück wurden wir uns in zwei Gruppen aufgeteilt. Meine Gruppe hat zuerst am Kunstuntericht teilgenommen. Wir sollten von einem Bild zuerst den Baum mit Bleistift abpausen und danach das Wasser mit Wachsmalstiften nachzeichnen. Zwei Stunden später wurde Mittag gegessen. Es gab Gulasch mit Knödel. Nach dem Essen haben wir die Gruppe gewechselt. Meine Gruppe hat dann am Biountericht teilgenommen. Nach Bio war der Tag auch fast zu Ende. Zum Schluss haben wir noch Sandwiches zum Vesper gegessen. 15 Uhr sind wir dann mit dem Bus wieder nach Hause gefahren.

Kleine Galerie 1 - Gruppe "Kaufmann-Fiedler/Pohlmann":

IMG_1836
IMG_1836
IMG_1837
IMG_1838
IMG_1839
IMG_1841
IMG_1842
IMG_1843
IMG_1844
IMG_1845
IMG_1847
IMG_1850
IMG_1854
IMG_1855
IMG_1857

Kleine Galerie 1 - Gruppe "Henke":

20190311_094607
20190311_094607
20190311_101017
20190311_104430
20190311_110752
20190311_131506
20190311_131933
20190312_103557
20190312_105725
20190312_105852
20190312_110213
20190312_110815
20190312_115111
20190312_121238
20190312_123511
20190312_123730
20190312_124728
20190312_142345
20190312_143930


 

Calliope mini

Schulfilm 2017

Unser Schulfilm 2017 wurde von Herrn Prager online gestellt.

Wer die 16:30 min Zeit hat oder sich nehmen will, kann gern hier klicken: Schulfilm 2017



Der Film enstand aus Anlass der Abschlusspräsentation im Kultusministerium für die Vorstellung der Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Schulversuchs "Schulen mit besonderem pädagogischen Profil / Gemeinschaftsschulen". Herr Prager war wieder sehr fleißig und hat mit (ehemaligen) Schülern und Lehrern unsere tägliche Arbeit reflektiert. Vielen Dank dafür. Am 20.3.2017 wurde der Film von ihm gemeinsam mit Herrn Dreyer im Ministerium vorgestellt.

Mehr dazu hier.

Chemie

Der Fonds der Chemischen Industrie fördert den Chemieunterricht an unserer Schule.
FCI_LOGO_SW_72_05-100
Hier erfährt man mehr zu den Naturwissenschaften bei uns.

Wetter


Europa fördert Sachsen

Die Computerausstattung unserer Schule wurde mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des Medios-Programms des Freistaates Sachsen gefördert.

Wir freuen uns über moderne Computerkabinette und interaktive Tafeln.